Glasfaser statt Grasfaser

Heute gruben die Schülerinnen und Schüler der 5d zusammen mit einigen Lehrern einen Graben hinter der HalO in Richtung des Kreishauses. Die ganze Schulgemeinschaft ist schon seit Jahren von dem schlechten Internet in der Schule genervt. Doch Herrn Beuys wurde es schließlich zu viel. Er fand es absurd, dass die Schule zwar mehrere IPad-Koffer zur Verfügung hat, aber die Schülerinnen und Schüler nicht einmal problemlos Bilder im Internet suchen können. Eigentlich bräuchte die Schule moderne Glasfaserkabel für eine gute Internetverbindung, jedoch tut sich bei dem Thema aktuell nichts. Die Glasfaserverbindung würde wahrscheinlich erst in mehreren Jahren bereitgestellt werden. Um die Stadt Bergisch Gladbach sowie den Rheinisch-Bergischen Kreis darauf aufmerksam zu machen, beschloss Herr Beuys mit einigen anderen Lehrern, einen Graben für das Glasfaserkabel auszuheben. Die Aktion war allerdings nur symbolisch: Kabel würden nämlich eigentlich im betonierten Bereich vor der Schule verlegt werden. Das Projekt sollte das Engagement der Schülerinnen und Schüler sowie des Lehrerkollegiums für besseres Internet zeigen. Herr Beuys hofft, dass die Stadt nun bemerkt, wie wichtig die Digitalisierung den Schülern ist.

Vincent Koroll und Elija Niclauß (8d)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s