Bruder Cremerius steckt Schüler ins Fegefeuer

Bergisch Gladbach – Im gestrigen Religionsunterricht wohnten die Schülerinnen und Schüler einem übernatürlichen Ereignis bei. Robin H. (Name von der Redaktion geändert) musste ins Purgatorium. Als er im katholischen Religionsunterricht von Herrn Cremerius gefragt wurde, in welchem Land Mekka liege, antwortete er mit „Jerusalem“.  Herr Cremerius reagierte so gelassen wie immer. Er nahm sofort Kontakt zum Teufel auf und versuchte eine Besinnung im Fegefeuer zu bestellen. Nach einiger Verhandlung über den Preis wurde Robin H. ins selbstgebastelte „Purgatorium“ gesteckt, so die lateinische Bezeichnung für das Fegefeuer.

Dort musste der Schüler aus der 7d für qualvolle 5 Minuten verharren und sich von seiner Sünde der Unwissenheit reinwaschen.  

Fazit: Im Unterricht von unserem Bruder Cremerius immer schön aufpassen, sonst ereilt auch euch dieses qualvolle Schicksal. 

Gastautoren: Viktoria (7c) und Maximilian (7d) 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s