Hitlergrußvideo – Fabrice Ambrosini lässt vorerst alle seine Ämter ruhen

Rhein Berg – Am 11.05.2021 wurde von einem anonymen Absender ein Video an viele CDU-Mitglieder des Rheinisch-Bergischen Kreises und an die Medien geschickt. Zu sehen sind vier junge Menschen, die die deutsche Nationalhymne singen. Dabei hebt einer der Beteiligten die rechte Hand zum Hitlergruß. Fabrice Ambrosini, Mitglied der CDU und Vorsitzender der Jungen Union sowie der Schüler Union des Rheinisch-Bergischen Kreises, streckt dahinter ebenfalls den linken Arm für ein paar Sekunden zum Hitlergruß aus. Gelächter ertönt und das Video bricht ab. 

Das Aufnahmedatum des Videos ist ungewiss. Dabei spielt dieses eine wichtige Rolle. Laut Fabrice, welcher auch ehemaliger Schülersprecher des DBG ist, sei das Video „Anfang 2017“ aufgenommen worden. Zu dem Zeitpunkt war er politisch noch nicht aktiv. Jedoch behaupten andere Teilnehmer des Videos, dass dieses am 3. Februar 2018 aufgezeichnet worden sei. Da bekleidete Fabrice schon den Posten des Schriftführers im Kreisvorstand der JU.  

Dieser beteuert zwar, dass er in diesem Video nicht den Nazi-Gruß verwendet, sondern nur kurz den linken Arm gehoben habe, doch sieht der CDU-Kreisvorstand dies anders. Die Frage, die man sich laut dem Vorsitzenden Uwe Pakendorf stellt, ist weniger, ob es ein Hitlergruß war, sondern was die Intention gewesen sei. 

Die Existenz des Videos dürfte jedoch für viele CDU-Mitglieder im Rheinisch-Bergischen Kreis keine Überraschung gewesen sein. Es ist schon seit ungefähr zwei Jahren bekannt gewesen. Doch gab es zu dem Zeitpunkt noch keine Konsequenzen für den 19-jährigen.  

Dies ändert sich nun, nachdem der Kreisvorstand am Mittwochabend getagt hatte. Bei der Sitzung habe sich zwar herausgestellt, dass Fabrice sich „vollständig und glaubhaft von jeglicher extremistischen Gesinnung distanziert“ habe, dennoch erklärt sich dieser unter Druck des Kreisvorstandes bereit, seine Ämter in der CDU und Jungen Union so lange niederzulegen, „bis der gegen ihn erhobene Vorwurf juristisch aufgeklärt sei.“ Auch hat der Jura-Student angeboten, „seine politischen Ämter in den Fraktionen im Kreistag des Rheinisch-Bergischen Kreises und im Rat der Stadt Bergisch Gladbach zur Verfügung zu stellen“. 

Myrtho Politis(EF)

Bild: JU Deutschland

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s