Angela-Davis-Gymnasium statt DBG?  

Seit vielen Jahren kämpfen Frauen für Gleichberechtigung. Aus diesem Grund setzt auch das DBG ein Zeichen gegen Sexismus. Am 9. März fand eine Aufklärungsveranstaltung der SV bezüglich des internationalen Weltfrauentages statt. Das DBG benennt sich kurzzeitig nach Angela Davis, da alle Schulen im Umkreis die Namen von Männern tragen.  
Unsere Schule ist allerdings nicht die einzige, die am Weltfrauentag ihren Namen zu dem einer Frau änderte. Die IGP gab sich den Namen der Kinderrechtsaktivistin Malala Yousafzai, das OHG den der Kernphysikerin Lise Meitner, das NCG benannte sich nach Rosa Luxemburg und das AMG nach Erna Klug. 
Die neue Namensträgerin des DBG ist eine US-amerikanische Feministin, die seit vielen Jahren für Gleichberechtigung kämpft. Außerdem wurden im ganzen Schulgebäude Plakate mit dem Slogan „More than a woman“ aufgehängt. Weibliche Mitglieder der SV bauten einen Stand auf,  klärten die SchülerInnen über die Gefahren des Sexismus auf und stellen diverse Broschüren zur Verfügung.  

Wir hoffen auf weitere positive Veränderungen in der Gesellschaft und wünschen uns, dass in der Zukunft keines der Geschlechter Diskriminierung erleiden muss.  

Angelina Aroutiounian (Q1) 
Elena Heinrich (Q1) 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s