Alle Artikel

Erfolg in der Bezirksmeisterschaft: Bronze für unsere Hockeyspielerinnen

KÖLN – Unsere Mädchen-Hockeyschulmannschaft, trainiert von Herrn Jung, trat am 18.5.22 in Köln-Müngersdorf beim Bezirksfinale an. Auf dem erstmals seit 2019 wieder stattfindenden Hockeyschulturnier musste das Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium leider seinen Titel als amtierender Bezirksmeister an das Gymnasium Rodenkirchen abgeben. Nach einem 1:1 zum Auftakt gegen die Liebfrauenschule verlor das DBG 0:4 gegen das Apostelgymnasium. Das Spiel„Erfolg in der Bezirksmeisterschaft: Bronze für unsere Hockeyspielerinnen“ weiterlesen

Sekretariatsteam endlich wieder vollständig

Wie würde das DBG ohne die Unterstützung des Sekretariates überleben? Richtig: gar nicht. Entsprechend groß ist die Freude darüber, eine zweite neue Schulsekretärin begrüßen zu dürfen. Frau Höller arbeitet nun gemeinsam im Team mit Frau Altena zusammen und hilft uns SchülerInnen sowie LehrerInnen in allen möglichen Situationen.Doch woher kommt Frau Höller, wie hat sie ihren„Sekretariatsteam endlich wieder vollständig“ weiterlesen

Wasser für alle!

Ein Wasserspender – der war lange Zeit das Mainstream-Versprechen der ehemaligen SchülersprecherInnen. Jedoch war es bis jetzt niemandem gelungen, dieses zu erfüllen, was immer wieder zur Enttäuschung innerhalb der Schülerschaft führte. Doch nun ist es so weit! Nach langem Warten hat das DBG dank der fleißigen Arbeit der SV-Doppelspitze, Lara S. (Q2) und Luise B.„Wasser für alle!“ weiterlesen

Mit Pop und Rock im Lehramt- Interview mit Herrn von Toperczer

Guten Tag! Sie haben ja bei unserer Gedenkaktion für die Ukraine das Dietrich-Bonhoeffer-Lied gesungen und uns wurde gesagt, Sie haben das ein wenig selber interpretiert. Deshalb fragen wir uns, was genau war denn anders? Mir wurde, nachdem ich das gesungen habe, gesagt, dass ich aus dem Stück eine andere Interpretation gemacht hätte. Ich weiß nicht,„Mit Pop und Rock im Lehramt- Interview mit Herrn von Toperczer“ weiterlesen

Schulsanis, das sind die, die den ganzen Tag vorm Sekri chillen und darauf warten, dass ein Fünftklässler hinfällt. Wir sind die, die immer mit so Walkie-Talkies herumlaufen und aus dem Unterricht rennen. Die Sanis sind die, die jede Pause im Sani-Raum verbringen und sich in ihren Schichten mit Sekretariat, Hausi und Schulleitung anfreunden. Schulsani wird weiterlesen

Ein glänzender Abgang

Die Q2 feierte heute mit dem Abigag ihren gebührenden Abschied von unserer Schule. Nachdem wir die erste Stunde mit Musik vor der Schule verbrachten, gab es in der vierten Stunde noch eine kleine Party in der mit Zeitungen abgedunkelten Pausenhalle. Anschließend präsentierten Herr Bäcker und Ahmed (Q1) ihre wunderbaren Tanzkünste. Nach einem entspannten und feierlichen„Ein glänzender Abgang“ weiterlesen

„Das Grüne muss ins Eckige“ 

Am Dienstag hat die „Hochbeet-AG“ von Veronika Huppertz, in Begleitung von Herrn Beuys, einen Ausflug zum „Gartencenter Selbach“ in Nussbaum unternommen. Ziel war es, eine Pflanzenauswahl zu treffen und einen Pflanzplan zu erstellen, für die zwei Hochbeete, welche in den kommenden Wochen im Innenhof aufgebaut werden sollen.  Mit Hilfe einer „Kräuterexpertin“ und einem „Hochbeetexperten“ vom„„Das Grüne muss ins Eckige“ „ weiterlesen

Gas aus Russland

• Viele Politiker fordern im Moment den Verzicht auf russisches Gas. • Es ist aber auch naheliegend, dass Russland selbst bald nicht mehr liefert. Aktuell wird nochgeliefert, aber Putin wies an keine EU Zahlungen mehr in Euro oder Dollar zu akzeptieren. • Das lehnten die G7 Staaten ab. Wie es weiter geht ist noch unklar.„Gas aus Russland“ weiterlesen

Der nächste Schliff am grünen Klassenzimmer

Am grünen Klassenzimmer, hinter der „Sporthalle unten“, hat sich am letzten Samstag einiges getan. Unter der Leitung von Herrn Beuys und dank der Unterstützung des Fördervereins und der Elternpflegschaft haben circa 30 Elternteile dabei geholfen, das grüne Klassenzimmer weiter „einzurichten“. Das Ganze wird durch verschiedene Geld- und Materialspenden ermöglicht sowie durch den letzten Spendenlauf von„Der nächste Schliff am grünen Klassenzimmer“ weiterlesen

Interview mit Frau Oepen 

Stellen Sie sich doch kurz vor. Mein Name ist Inga Oepen, ich unterrichte Englisch und SoWi, ich bin seit dem 01.02.22 ganz neu am DBG, ich wohne in Köln und habe vorher im Rhein-Erft-Kreis unterrichtet. Ich bin ledig, heirate im Sommer, das ist ja vielleicht ganz interessant und habe keine Kinder. Was waren Ihre besten„Interview mit Frau Oepen „ weiterlesen

Bibelteilen und Meditation auf SockenReligiöse Projekttage in Köln 

Vom 21. bis zum 23. Februar brachen die EF-Religionskurse im Rahmen der religiösen Projekttage wieder einmal nach Köln und in die Umgebung auf. Natürlich durfte der theoretische Teil zuvor nicht fehlen. Unser Kurs traf sich ganz traditionell im Stuhlkreis, wo er sich mit dem Thema Gottesdienst befasste und neue Methoden wie das Bibelteilen kennenlernte. Daran anknüpfend besuchtenBibelteilen und Meditation auf SockenReligiöse Projekttage in Köln „ weiterlesen

Angela-Davis-Gymnasium statt DBG?  

Seit vielen Jahren kämpfen Frauen für Gleichberechtigung. Aus diesem Grund setzt auch das DBG ein Zeichen gegen Sexismus. Am 9. März fand eine Aufklärungsveranstaltung der SV bezüglich des internationalen Weltfrauentages statt. Das DBG benennt sich kurzzeitig nach Angela Davis, da alle Schulen im Umkreis die Namen von Männern tragen.  Unsere Schule ist allerdings nicht die„Angela-Davis-Gymnasium statt DBG?  „ weiterlesen

Es ist zwar erst der 2. von 8 Spendentagen, doch alleine die Menge an Spenden, die wir heute bekommen haben, zeigt uns mal wieder, was Gemeinschaft bewirken kann. Ein ganz großes Dankeschön vom Schulsanitätsdienst an alle, die bisher gespendet haben!Wer noch spenden möchte (siehe Posting vom 3.3.), kann das noch bis einschließlich Freitag in der weiterlesen

„Meine Familie kann nicht flüchten. Sie ist dem Krieg vollkommen ausgeliefert“ — Bewegender Erfahrungsbericht während Solidaritätsaktion 

Der Krieg in der Ukraine ergreift all unsere Herzen und wir, das DBG, wollten am Freitag ein Zeichen unserer Solidarität mit der Ukraine setzen. In der zweiten Pause versammelten sich alle SchülerInnen und LehrerInnen vor dem Haupteingang, um für den Frieden einzustehen. Eine Flagge in den Farben der Ukraine, die Frau Herzog in Windeseile genäht„Meine Familie kann nicht flüchten. Sie ist dem Krieg vollkommen ausgeliefert“ — Bewegender Erfahrungsbericht während Solidaritätsaktion „ weiterlesen

Karneval in Deutschland – Krieg in der Ukraine

DBG/Ukraine – Gestern, am 24.02.22, fand zum ersten Mal seit 2020 eine Karnevalsfeier an unserer Schule statt. Alte Traditionen wurden wieder in das Leben gebracht. Trotz Masken und Abstand wurde gesungen, gefeiert und getanzt. Doch so ungewöhnlich die letzten Jahre für uns waren, so verrückt war auch das Fest. Denn dieses Jahr gab es keinen„Karneval in Deutschland – Krieg in der Ukraine“ weiterlesen

BlackOut-Briefing – Der Russland-Ukraine-Konflikt

Kriegsgefahr in Europa so groß wie seit 30 Jahren nicht mehr? Die Kriegsgefahr in Europa ist laut Zbigniew Rau, dem polnischen Außenminister und Vorsitzenden der OSZE (Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa), im Hinblick auf den Ukraine-Konflikt und den Reibungen mit Russland so groß wie seit 30 Jahren nicht mehr. Doch worum geht es„BlackOut-Briefing – Der Russland-Ukraine-Konflikt“ weiterlesen

Schule als besserer Ort – Interview mit den Schülersprecherinnen

 Die beiden Schülersprecherinnen Luise und Lara haben es sich im Team zur Aufgabe gemacht, das Schulleben am DBG mit gezielten Projekten zu bereichern. Ein besonderer Fokus liegt für sie hierbei auf dem sozialen Miteinander. Jeder Schüler und jede Schülerin soll sich hier an der Schule auch über das Unterrichtliche hinaus wohlfühlen. Wir haben die Gelegenheit genutzt, einen Einblick in das breite Feld„Schule als besserer Ort – Interview mit den Schülersprecherinnen“ weiterlesen

Neue Schulsekretärin am DBG 

DBG – Unser Sekretariat hat endlich die langersehnte Verstärkung bekommen. Die neue Sekretärin, Frau Annette Altena, hatte heute ihren ersten Arbeitstag an unserer Schule und wir konnten ihr bereits ein paar Fragen stellen. Sie sei gut angekommen und finde die Menschen hier auf Anhieb sympathisch. Jedoch gebe es noch viel zu lernen, da sie vorher nur in Unternehmen der freien Wirtschaft gearbeitet habe. Wie lange sie bleiben wird, konnte sie nicht sagen: „So lange wie möglich, doch man weiß nie, was die Zeit„Neue Schulsekretärin am DBG „ weiterlesen




Archiv für alle älteren Beiträge: